Colostrum in flüssiger - oder in Kapselform?

Viele Anwender bevorzugen Colostrum in einer möglichst naturbelassenen Form und entscheiden sich in Folge für die flüssige Variante. Es ist praktisch das Ursprungsprodukt und zeichnet sich durch eine minimalistische Verarbeitung aus.

Die zumeist in Flaschenform angebotenen Produkte sollten nach dem Öffnen gut gekühlt und innerhalb von 14 Tagen verbraucht werden. Flüssige Colostrum Produkte werden in der Regel in einem aufwendigen Kaltfiltrationsverfahren steril aufbereitet. Bestenfalls stammen sie aus kontrolliert biologischer Tierhaltung (BIO) in Europa und enthalten keine Konservierungsstoffe, Antibiotika oder Hormone.

Allerdings sollte man vor einem Kauf genau prüfen, wie genau sich das flüssige Gold zusammensetzt. Denn oft werden leider verdünnte Colostrum Produkte angeboten oder auch mit zusätzlichen Substanzen angereichert. Achten Sie deshalb darauf, dass in der Zutatenliste des Produktes zu 100% reines Colostrum angegeben ist.

Insbesondere Colostrum Produkte in Kapselform sollten meines Erachtens äußerst sorgfältig ausgewählt werden. Idealerweise wiederum aus kontrolliert biologischer Tierhaltung (BIO) in Europa. Denn zumeist werden diese Produkte mit schonenden Verfahrenstechniken (sterile Mikrofiltration, Gefriertrocknung) verarbeitet.

Ausgangsstoff ist dabei das flüssige Rohcolostrum. Colostrum Kapseln zeichnen sich insbesondere durch eine einfache und praktische Handhabung sowie eine wesentlich längere Haltbarkeit als die flüssige Variante aus. Auch hier sollten selbstverständlich keinerlei Konservierungs- oder Zusatzstoffe verwendet werden.

Denn leider werden gerade bei Colostrum Kapselprodukten oft minderwertige Rohstoffe eingesetzt, die Produkte mit kostengünstigen Füllstoffen, beispielsweise Gelatine, gestreckt oder auch unter großer Hitzeeinwirkung verarbeitet. Dadurch wird die Wirkung selbstverständlich stark beeinträchtigt.

Vorsicht ist auch angeraten bei unrealistischen Angaben hinsichtlich der Inhaltsstoffe. Werte von zum Beispiel > 40% IgG bei der Auslobung der Immunfaktoren werden selbst nach einer schonenden Verarbeitung auf natürliche Weise nicht erreicht.

Von Colostrum Produkten in reiner Pulverform für den Einsatz beim Menschen rate ich insbesondere aus hygienischen Gründen eher ab. Zu schnell können solche Pulverprodukte meiner Meinung nach kontaminiert werden. Außerdem wird die exakte Dosierung unnötig erschwert. Da zumeist auch eher günstige Pulver eingesetzt werden, lohnt sich ein Kauf auch aus finanzieller Sicht nicht.

Im Zweifelsfalle sollte immer eine aussagekräftige (!) Analyse des Produktes angefordert werden. Seriöse Anbieter werden Ihnen diese immer gerne zur Verfügung stellen.

Kann ich Colostrum auch langfristig einnehmen?

Bei dem Naturstoff Colostrum handelt es sich in Deutschland um ein zugelassenes Lebensmittel und um kein Medikament. Es spricht somit nichts gegen einen dauerhaften Verzehr von Colostrum Produkten.

Wichtig dabei ist allerdings, nur Produkte zu wählen, welche zweifelsfrei auch zu 100% aus dem Naturstoff bestehen und keine anderen Zusatzstoffe enthalten. Dies können durchaus auch preisgünstige Vitaminzusätze sein, die natürlich wesentlich günstiger als hochwertiges Colostrum zu produzieren sind.

Von allzu preisgünstigen Angeboten ist aus meiner Sicht somit eher abzuraten. Im Zweifelsfalle sollte man die (Kapsel-) Inhalte deshalb immer sehr sorgfältig überprüfen.

Wie sollte Colostrum optimal dosiert werden?

Die Dosierung von Colostrum ist selbstverständlich immer stark abhängig vom jeweiligen Anwendungsgebiet.

Zu Beginn einer Colostrum Einnahme empfehle ich in aller Regel die flüssige Variante. Meine Patienten berichten mir über sehr gute Erfahrungen bei einer Dosierung von 1 Esslöffel pro 30 kg Körpergewicht. Natürlich kann die Menge je nach Einsatzzweck und subjektiven Empfinden auch erhöht werden, da es sich bei Colostrum um ein zugelassenes Lebensmittel handelt.

Colostrum Kapselprodukte eignen sich idealerweise für einen regelmäßigen Verzehr. Sie sind sehr praktisch in der Anwendung, perfekt dosierbar und meiner Überzeugung nach im täglichen Einsatz für gesundheitsbewußte Menschen unverzichtbar.

Ich empfehle 1 Kapsel / 25 kg Körpergewicht zur Prophylaxe und 1 Kapsel pro 20 kg Körpergewicht bei erhöhter körperlicher Belastung, zum Beispiel einem grippalen Infekt.

Wann ist der beste Zeitpunkt für die Colostrum Einnahme?

Der beste Zeitpunkt für die Einnahme eines Colostrum Produktes ist meiner Erfahrung nach auf nüchternen Magen vor einer Mahlzeit. Ein Verzehr des Naturstoffes ist aber selbstverständlich auch über den Tag verteilt möglich.

Allerdings sollten Sie immer darauf achten, Colostrum Produkte nicht zusammen mit warmen Speisen oder Getränken einzunehmen, da ansonsten die empfindlichen Immunglobuline zerstört werden können.

Wie genau wirkt die Erstmilch?

In Folge des Alterungsprozesses lässt die Produktion von Immun- und Wachstumsfaktoren des Körpers stetig nach. Colostrum ist eine ganz natürliche Quelle dieser Substanzen. Denn die Erstmilch unterstützt und reguliert nicht nur die Immunfunktionen des Körpers, sondern optimiert auch den Zellaufbau.

Colostrum enthält die Immunglobuline IgG, IgA, IgM und IgE, welche eine überragende Schutzmaßnahme sowohl in der Behandlung als auch in der Vorbeugung von viralen, bakteriellen und mykotischen Infektionen leisten. Diese spezifischen Antikörper wirken bei der Heilung vieler Erkrankungen wie z.B. Grippe, Pneumonie, rheumatischer Arthritis, Morbus Crohn, Candida-Infektionen und Multiple Sklerose mit.

Colostrum enthält weiterhin die Wachstumsfaktoren: IGF 1+2 (Insulin-like Growth Factor -1), TGF-ß (Transforming Growth Factor-ß), EGF (Epithelian Growth Factor), VEGF (Vasoendothelian Growth Factor), FGF ( Fibroblast Growth Factor), GnRH (Gonatropin releasing Growth F.), sowie PDGF (Platelet derived Growth Factor). Diese sind nahezu identisch mit den menschlichen Wachstumsfaktoren.

Sie stimulieren das normale Wachstum der Zellen, beschleunigen die Regeneration und Reparatur gealterter und verletzter Muskulatur, der Haut (Collagenneubildung), der Knochen-, Knorpel- und Nervenzellen und stimulieren den Körper außerdem, Fett zu verbrennen. Wachstumsfaktoren reparieren zudem DNS und RNS. Sie gleichen den Blutzuckerspiegel aus und bewirken eine effektive Reparatur der Zellen bei Verbrennungen, Verletzungen und verjüngen desweiteren auch die Haut.

Die im Colostrum entdeckten Glykoproteine Alpha- 2 Glykoprotein und AP - Glykoprotein ermöglichen den Immun- und Wachstumsfaktoren die problemlose Passage durch das saure Milieu im Magen, indem sie die Aufspaltung durch die Magenenzyme (Protease) hemmen.

Die in der Erstmilch enthaltenden Cytokine Interleucin 1, 6 und 10 sind Immunbotenstoffe, die der Kommunikation innerhalb des Immunsystems dienen und somit sicherstellen, dass im Falle einer Erkrankung die entsprechenden Immunzellen aktiviert werden. Sie stimulieren die Lymphdrüsen und haben hochwirksame antivirale und entzündungshemmende Eigenschaften, insbesondere auch in arthritischen Gelenken und natürlich bei Verletzungen.

Lactoferrin und Transferrin transportieren das Eisen zu den roten Blutkörperchen und verhindern bakteriellen und viralen Zugriff auf Eisen. Denn Viren benötigen eine Wirtszelle, um sich zu vermehren. Dies wird durch Lactoferrin und Transferrin wirkungsvoll verhindert.

Das Lysozym sowie die Lactoperoxidase - Thiocyanat, Xanthin Oxidase sind äußerst wirksame antibakterielle Systeme, die in Colostrum enthalten sind.

Die PRP (prolinreichen Peptide) sorgen für eine wirkungsvolle Modulation des Immunsystems. Ein überaktives Immunsystem (autoimmun) wird demzufolge beruhigt, ein geschwächtes Immunsystem wird dagegen stimuliert. Darüber hinaus unterstützt und reguliert PRP die Thymusdrüse und wirkt regulativ auf das Immunsystem.

Die im Colostrum enthaltenen Endorphine sind Hormone, welche Depressionen entgegen wirken. Das enthaltene Insulin senkt zudem den Blutzuckerspiegel und wirkt grundsätzlich anabol.

L-Carnithin ist ein Transportprotein. Es bewirkt die Verbrennung der langkettige Fettsäuren in den Mitochondrien, ist wichtig für den Muskelstoffwechsel und wirkt leistungssteigernd. Das Biotin (Vitamin H), ist wichtig für die Haut, Haare, den Cholesterinstoffwechsel und das zentrale Nervensystem. Die Telomerase verhindert bei der Zellteilung, dass die Telomere (Chromosomenstränge) bei der Zellteilung nicht verkürzt werden.

Man hat im Übrigen festgestellt, dass dieses Enzym bei der Greisenkrankheit nicht vorhanden ist. Es nimmt mit zunehmendem Alter ab. Intensive Forschungen werden derzeit betrieben, um festzustellen, inwieweit die Telomerase beim Alterungsprozess eine Rolle spielt. Das Alpha-Lactalbumin zeigt bei aktuellen Forschungen große zukünftige Anwendungsmöglichkeiten bei zahlreichen Arten von Krebs und viralen Erkrankungen.

Warum sollte ich Colostrum von der Kuh bevorzugen?

Wegen der sogenannten Placenta-Schranke werden die überlebenswichtigen Immunstoffe vor der Geburt noch nicht vom Muttertier an das Kälbchen weitergegeben. Diese Antikörper gelangen erst direkt nach dem Kalben in einem Gesamtzeitraum von 72 Stunden über Colostrum Gaben in den Organismus des Kälbchens.

Deshalb sind speziell im Colostrum der Kuh auch mehr als 4 x soviel Immunfaktoren enthalten als im menschlichen Colostrum.

Aufgrund der weitgehend identischen Zusammensetzung, insbesondere bezüglich der Immunstoffe und Wachstumsfaktoren, kann Kuh Colostrum vom Menschen besonders gut verwertet werden. Und da viele Bestandteile eben nicht artspezifisch sind, beweist gerade das Colostrum von Rindern beim Menschen eine sehr hohe Effizienz.

Um dabei eine absolute Antibiotika- und Hormonfreiheit gewährleisten zu können, sollten aus meiner Sicht idealerweise nur BIO Colostrum Produkte aus kontrolliert biologischen Tierbeständen verwendet werden.

Warum Colostrum nur aus den ersten Stunden nach der Geburt?

Das Colostrum wird bereits während der Schwangerschaft gebildet und in den Milchdrüsen der Kuh gesammelt. Innerhalb der ersten 12 Stunden nach der Geburt werden allerdings schon über 80% der wichtigsten Colostrum Inhaltsstoffe, insbesondere Immun- und Wachstumsfaktoren, übertragen.

In den darauf folgenden Stunden und Tagen wird zwar auch weiterhin Colostrum vom mütterlichen Organismus gebildet, aber nur noch in wesentlich geringerem Maße. Nach 72 Stunden schließlich geht das Colostrum schließlich in die normale Milch über.

Deshalb sollte meines Erachtens ausschließlich die Erstmilch der 1. und 2. Überschussmelkung der allerersten Stunden zum Einsatz in Colostrum Produkten kommen. Diese Produkte sind zumeist zwar etwas teurer als solche aus späteren Melkungen - es lohnt sich meiner Meinung nach aber grundsätzlich immer, in seine Gesundheit zu investieren.

Erhalten die Kälbchen noch genügend Erstmilch?

Das erste Colostrum, welches das Muttertier produziert, erhält selbstverständlich immer das Kälbchen. Es ist essentiell erforderlich für die Gesundheit und das Überleben des Neugeborenen. Und dies liegt verständlicherweise auch im primären Interesse eines jeden Bauern.

Da Kühe aber wesentlich mehr Colostrum produzieren (ca. 15-20 l) als das Kälbchen tatsächlich benötigt (ca. 5-7 l), können die Überschüsse, welche früher in den meisten Fällen einfach weggeschüttet wurden, inzwischen auch für den Menschen nutzbar gemacht werden.

Wichtig ist hierbei aber natürlich eine hochprofessionelle Weiterverarbeitung des ersten Gemelks. Aufwendige Produktionsmethoden wie sterile Mikrofiltration des flüssigen Rohstoffes und Gefriertrocknung des daraus gewonnenen Pulvers, sind billigen Verfahren, wie beispielsweise Sprühtrocknung unter großer Hitzeeinwirkung, eindeutig vorzuziehen.

Ist Colostrum auch für Kinder geeignet?

Natürlich ist Colostrum auch für Kleinkinder und Heranwachsende sehr gut geeignet. Meine Verzehrempfehlung richtet sich hierbei selbstverständlich nach dem Körpergewicht. So kann die Dosierung bei Kindern entsprechend etwas niedriger ausfallen.

Auch und gerade hier sollte man allerdings auf eine hochwertige Qualität achten. Ich empfehle in erster Linie Produkte auszuwählen, welche zu 100% reines Colostrum enthalten, vorzugsweise natürlich wieder aus kontrolliert biologischer Tierhaltung (BIO).

Kann Colostrum auch bei Diabetes eingesetzt werden?

Colostrum kann bei Diabetikern des Typs 2 den Blutzuckerspiegel senken und ebenso Cholesterin, Triglyceride und Ketone normalisieren.

Ein weiterer interessanter Effekt des Colostrums in meiner täglichen Praxis ist die schnellere Wundheilung bei schlecht heilenden Wunden, wie sie speziell beim Diabetiker nicht selten auftreten.

Colostrum ist außerdem als tägliche Nahrungsergänzung ideal, denn es sorgt während einer Diät dafür, dass zur Energiegewinnung vermehrt Fett anstelle von Muskelgewebe verbrannt wird. Darüber hinaus wirkt Colostrum positiv auf alle Vorgänge der Zellerneuerung und des Zellaufbaus. Colostrum erhöht desweiteren die Widerstandskraft des Organismus und verkürzt die Regenerationszeit nach körperlichen Krisen.

Mit Colostrum aktiviert der Körper seine Selbstheilungskräfte im Sinne einer komplementären Behandlung. Colostrum könnte man deshalb auch als "Lebensprinzip" beschreiben, welches das Immunsystem "in Gang setzt" und dem Körper Energie, Kraft und Ausdauer verleiht.

Und macht dieses uralte und doch wieder neue natürliche Produkt zu einem äußerst wertvollen Lebensmittel für alle Altersgruppen.

Kann ich Colostrum bei Laktoseintoleranz einnehmen?

Hochwertige Colostrum Produkte sind grundsätzlich sehr laktosearm. Bei einer Laktoseintoleranz hat sich meiner Erfahrung nach insbesondere die flüssige Colostrum Variante bewährt, da diese Produkte am stärksten laktosereduziert sind.

Im Zweifelsfalle sollte man aber immer zunächst die Verträglichkeit mit kleinen Mengen testen.

Ist Colostrum auch für Leistungssportler geeignet?

Selbstverständlich können auch Sportler von den leistungssteigernden Eigenschaften der Inhaltsstoffe im Colostrum profitieren. Denn insbesondere Hochleistungssportler sind oft anfällig für eine Schwächung des Immunsystems, zum Beispiel durch Übertraining und deshalb auf eine möglichst schnelle Regenerationsfähigkeit des Körpers angewiesen.

Viele bekannte und von mir betreute Leistungssportler vertrauen deshalb seit vielen Jahren auf hochwertige Colostrum Produkte, vorzugsweise natürlich aus kontrolliert biologischer Tierhaltung.