Der Naturstoff Colostrum stimuliert über die Prolin Reichen Peptide (PRP) die körpereigene Immunabwehr und kann dadurch vor vielen viralen Infektionen bewahren. Aber ist Colostrum auch geeignet, den Menschen vor einer Infizierung mit dem aktuellen Coronavirus zu schützen?

Colostrum gegen das Coronavirus

Colostrum ist das älteste uns bekannte Naturmittel, welches bereits zu der Zeit der Pharaonen im antiken Ägypten gegen zahlreiche Erkrankungen und Infektionen bakteriellen- und viralen Ursprungs eingesetzt wurde.

Link: Colostrum. Der vergessene Schatz.

Die im Colostrum enthaltenen Antikörper (Immunfaktoren) können ein breites Spektrum von Atemwegserkrankungen hemmen [1] und sogar Menschen mit einer Immunschwäche vor viralen Infektionen schützen [2]. Dabei agieren die hochkomplexen Inhaltsstoffe im Colostrum naturgewollt unspezifisch und sollten infolgedessen in der Lage sein, auch genetisch hochvariable Viren, wie eben Coronaviren, aus meiner Sicht wirkungsvoll zu bekämpfen und einzudämmen.

Link: Im vollkommenen Gleichgewicht. Wie Colostrum wirkt.

Beim Menschen sind besonders die humanen Coronaviren als Erreger von leichten Erkältungskrankheiten bis hin zu schweren akuten Atemwegsbeschwerden von Bedeutung. Im Vergleich zu den bekannten Grippewellen verläuft die bisherige Coronavirus Pandemie zum jetzigen Zeitpunkt aber noch recht glimpflich. Denn insbesondere Grippeviren zählen mit zu den gefährlichsten Erregern überhaupt.

Link: Das Immunsystem. Unser stärkster Verbündeter.

Dennoch ist der Umgang mit dem neuartigen Coronavirus von einigen Unsicherheiten geprägt. Die genauen Übertragungswege sind noch nicht vollständig geklärt. Und aufgrund der Tatsache, dass das Virus innerhalb einer Inkubationszeit von bis zu 2 Wochen übertragen werden kann, noch bevor der infizierte Mensch überhaupt Symptome aufweist, wird das potentielle Risiko einer flächendeckenden Ausbreitung meines Erachtens erheblich erhöht.

Bei schwereren viralen Infekten, wie beispielsweise der „klassischen“ Grippe, sind es speziell die im Colostrum enthaltenen Immunfaktoren, welche bereits das Eindringen in die Atemwege verhindern können [3]. Und insbesondere das Colostrum von Kühen weist im direkten Vergleich zu menschlichem Colostrum dabei eine 40-fach höhere Konzentration an diesen relevanten Antikörpern auf [4].

Link: Colostrum im Detail. Das steckt in der Erstmilch.

Bovines Colostrum kann überdies auch problemlos oral verabreicht werden, weil die Aktivität der Immunglobuline durch die menschlichen Verdauungssäfte nicht maßgeblich beeinträchtigt wird [5].

Aufgrund der oben genannten Forschungsergebnisse kann bovines Colostrum meiner Meinung nach durchaus dazu beitragen, einen völlig natürlichen Immunschutz vor vielen viralen Infektionen zu bieten. Und somit gegebenenfalls auch vor dem neuartigen Coronavirus.

Bleiben Sie gesund.

Ihr Dr. Marco Prümmer

[1] Drs. Shortridge et al.; Journal of Tropical Pediatrics

[2] New England Journal of Medicine, July 1992

[3] Dr. E.L. Palmer et al.; Journal of Medical Virology

[4] Bruce, C.E. 1969 Natural History, Feb

[5] Khazenson, L.B., 1980 Microbial & Epidemical Immunobiology Nr. 9, S. 101-106

 

 

3 Gedanken zu “Colostrum & Coronavirus”

  • Colostrum hat uns schon so oft wieder auf die Beine geholfen. Ich frag mich ob Colostrum bei der aktuellen Hysterie, rund um den Corona Virus, schon Mal zur Behandlung in Betracht gezogen wurde?!

    • Hallo Bastian,
      ich wage zu bezweifeln, dass Colostrum zur Prophylaxe gegen das Coronavirus bisher überhaupt in Betracht gezogen wurde, da dieser Naturstoff in der Medizin noch immer relativ unbekannt ist.
      LG
      Dr. Marco Prümmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.