Kommentar von Dr. med. Marco Prümmer zum Coronavirus

Der Präsident des Robert Koch Instituts (RKI), Professor Dr. Lothar H. Wieler, hat es hinsichtlich des neuartigen Coronavirus meines Erachtens vor einigen Tagen auf den Punkt gebracht.

Die weltweite Covid-19 Pandemie verläuft leider nicht gleichmäßig ab, sondern entwickelt inzwischen eine gewaltige Eigendynamik. Aus diesem Grunde sollte es unser vorrangigstes Ziel sein, allen schwer erkrankten Menschen in Deutschland eine gute gesundheitliche Versorgung zu bieten.

Denn obwohl 4 von 5 Personen bei einer Infektion durch das Coronavirus nur leichte Symptome zeigen, erkranken insbesondere ältere oder geschwächte Menschen relativ häufig und müssen demzufolge stationär behandelt werden. Und auch bei Personen mit Vorerkrankungen besteht ein erhöhtes Risiko für einen schweren bis mitunter auch tödlichen Krankheitsverlauf.

Deshalb sollte aus meiner Sicht unter allen Umständen sicher gestellt werden, dass unser gut organisiertes Gesundheitssystem auch in naher Zukunft nicht überlastet wird – mithilfe rigoroser und bundesweiter Quarantänemaßnahmen muss die Infektionsgefahr reduziert werden, um die epidemische Kurve abzuflachen und dadurch die notwendigen Kapazitäten in den Krankenhäusern sicher zu stellen. 

Die Urkraft der Natur 

Derzeit existieren bedauerlicherweise noch keine antiviral wirksamen Medikamente, welche eine effektive Behandlung der mit dem Coronavirus infizierten Menschen ermöglichen würde. Ein Impfstoff ist bis auf Weiteres ebenso nicht verfügbar. Ich möchte deshalb noch einmal explizit darauf hinweisen, dass die Natur selbst eine komplexe Rezeptur bereitstellt, welche einen meiner Meinung nach höchst wirksamen Schutz vor viralen Infektionen aller Art bietet – Colostrum. 

Die Erstmilch von Säugetieren wurde von Mutter Natur entwickelt, um das neugeborene Leben bereits in den ersten Wochen vor allen erdenklichen Angriffen zu schützen. Die im Colostrum enthaltenen Antikörper neutralisieren pathogene Keime wie Bakterien, Pilze und – eben Viren. Die Prolin-Reichen-Peptide (PRP) im Colostrum stimulieren darüber hinaus unser eigenes Immunsystem.    

Interessanterweise ist diese außergewöhnliche Kombination von über 400 interaktiven Inhaltsstoffen, welche man in der Erstmilch von Kühen vorfindet, zu 99% identisch mit menschlichem Colostrum – überdies enthält die Erstmilch von Kühen eine 40-fach höhere Konzentration an Antikörpern (Immunfaktoren). Infolgedessen ist speziell bovines Colostrum meines Erachtens nahezu perfekt auf unseren Organismus zugeschnitten. 

Erhältlich sind Erstmilch Produkte in Deutschland in der Regel sowohl in flüssiger- als auch in Pulverform. Ich empfehle aktuell eine Dosierung von mindestens 2 x 3 Colostrum Kapseln mit einem Inhalt von mindestens 400 mg reinem Colostrum Pulver pro Kapsel, möglichst ohne ergänzenden Zusatzstoffe, zu einer möglichen Prophylaxe gegen das neuartige Coronavirus. 

Bleiben sie weiterhin gesund.

Ihr Dr. Marco Prümmer

2 Gedanken zu “Colostrum – Kampf dem Coronavirus”

  • Mein Sohn 16 Jahre, meine Tochter 14 Jahre und ich 46 Jahre nehmen seit Jahren das flüssige Bio Colostrum wegen underem starken Heuschnupfen. Seit wir das Wundermittel Colostrum nehmen brauchten wir nie wieder starke Allergiemedikamente. Wir haben vor ca. 6 Wochen wieder begonnen mit unserer Colostrum Kur, wie wir es jedes Jahr machen. Wir haben keinerlei Anzeichen von Coranasymptomen. Ich kann das Colostrum nur jedem empfehlen. Seit Beginn der Einnahme, vor ca. 12 Jahren sind wir noch nie so fitt und Gesund gewesen.

  • Also ich nehme das colostrum seit fast 4Jahren es tut mir gut und fühle mich wohl bin auch an ms erkrankt keine Schübe und immer gute blutwerte .
    Ich kann es nur weiterempfehlen.
    Lg .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.